Türkei
Kaş 2009
 
     
 
Panorama von Kaş
 

Kaş ist ein ehemaliges kleines Fischerstädtchen und liegt in einer kleinen Bucht an der lykischen Küste der Türkei. Der Ort hat etwa 10.000 Einwohner und ist ca.180 Km von Antalya entfernt. Von den Lykiern wurde der Ort Habesos genannt und von den Griechen später Antiphellos. Vor der Küste liegt die griechische Insel Kastellorizo, zu türkisch: Meis. Sie ist der östlichste Punkt von Griechenland. Zu dieser kleinen Insel kann man von Kas aus regelmäßig mit dem Boot fahren. Im Ortskern von Kas gibt es viele kleine und enge Gassen mit typisch griechischen Häusern. Man kann sie an den Holzbalkonen und Erkern erkennen. Der gesamte Ortskern von Kaş steht unter Denkmalschutz.
Egal zu welcher Tageszeit man die Stadt durchstreift, es gibt immer interessante Dinge zu entdecken. Geschäfte, Bars, Restaurants oder einfach nur eine Bank zum Ausruhen und natürlich zum Leute gucken. Sehr beeindruckend ist auch ein Abstecher in das Amphitheater bei Sonnenuntergang. Und noch besser ist es, wenn man sich eine Flasche Wein mitnimmt. Es ist wirklich ein Erlebnis, wir haben es nämlich getan, und es war wunderschön. Freitags findet in Kaş immer ein großer Markt statt und es lohnt sich, diesen zu besuchen. Interessant sind auch Ausflüge in die Umgebung von Kas. Ob nun eine Fahrt mit dem Mountenbike, eine Jeepsafari, ein Besuch der lykischen Felsengräber und vieles mehr. Für die, die hoch hinaus wollen, wird auch Paragliding angeboten. Natürlich kann man auch einfach nur im Meer baden gehen. Es kommt also jeder auf seine Kosten.

 
     
pics
Abendstimmung
Mittagsruhe
Hotel Habesos
     
Im Ort gibt es auch einige Tauchschulen.Wir haben uns die Tauchschule Kaş-Diving ausgesucht und damit einen sehr guten Griff getan, denn hier stimmte einfach alles. Im Büro hatten wir in Arzu eine sehr kompetente Ansprechpartnerin. Auf dem Tauchboot hatte Levent das Sagen. Das Briefing und die Einteilung der Tauchteams war Chefsache, es klappte alles vorzüglich und es gab niemals Probleme. ,,Immer schön ruhig und ohne Hast, wir haben doch Urlaub und wollen uns erholen." Das war die Devise an Bord, und wir haben es genossen.
Die Unterwasserwelt ist natürlich nicht so bunt, wie zum Beispiel im Roten Meer oder in der Karibik. Sie hat aber auch ihre Reize und so einiges zu bieten. Interessante Felsformationen , die vielen Fischen gute Verstecke boten. Ja, wir haben wirklich so einige Fischschwärme gesehen, und es waren nicht wenige. Die Sicht unter Wasser war auch sehr gut und mit Wassertemperaturen von 26° C waren wir mehr als zufrieden.
Nach den Tauchgängen saßen wir alle noch bei einem Dekobier zusammen und erzählten uns, was wir so alles gesehen hatten. Ja, es war ein sehr schöner und erholsamer Urlaub. Wir hatten viel Spaß und können diese Tauchbasis nur weiterempfehlen.
     
pics
beim Dekobier
 
ein letzter Blick aufs Meer